Das fragile Leben

Das ganze Leben basiert auf einer zarten, brüchigen zwischenmenschlichen Verabredung.

Als Kinder bekommen wir Ideale und Vorgaben eingetrichtert, wie wir zu sein haben und wie die heile Welt auszusehen hat. Unsere Bezugspersonen und unser soziales Umfeld prägen unser Konzept vom Leben – so dass wir in Wahrheit nach den Vorstellungen der anderen zu leben beginnen. Wir übernehmen das Weltbild anderer, getrieben von der Angst, nicht zu genügen und nicht geliebt zu werden.

Doch wenn einmal alles zusammenbricht und sich einem die Erkenntnis offenbart, dass sich hinter dem vermeintlich allgemeingültigen Konzept doch ein individueller Mensch verbirgt, mit einem anderen Bild vom Leben, dann zeigt sich: Das Leben ist fragil.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.